Michael Pink als SUNNY

Ahmet Olgun Han als RICO

     
   

SUNNY UND RICARDO

Die Undercover-Bullen SUNNY und RICARDO sind ganz Miami 1985: Von Kopf bis Fuß in grelle Designer-Klamotten gehüllt, lieben sie schnelle Autos, schöne Frauen und große Explosionen – doch diese Dinge sind in Berlin-Moabit verdammt schwer zu finden... Aber so schnell geben die beiden nicht auf! Wenn es in der Hauptstadt langweilig wird sorgen RICO und SUNNY mit ihren halblegalen Ermittlungsmethoden eben selbst für die nötige Action... Ihr Motto: Erst schießen, dann fragen! Natürlich immer im Namen von Recht und Ordnung...

Sunny: „Es gibt nur einen schmalen Grat zwischen Gut und Böse. Der Unterschied zwischen mir und einem Verbrecher ist der, dass ich vollkommen legal Leute über den Haufen schießen darf...“

Rico: „Klar ist es wichtig bei einer Verfolgungsjagd den Verbrecher zu schnappen. Aber mindestens genauso wichtig ist es dabei gut auszusehen!“

 
     
Die Mädchengang

Die 21 GIRLS sind verdammt sexy – aber noch gefährlicher! Sie wickeln Typen reihenweise um den Finger – und zocken sie dann ab. Bis jetzt hat sich noch niemand getraut ihnen zu widersprechen. Doch es gibt zwei neue Undercover-Cops in der Stadt, die ihnen den Kampf angesagt haben... Samantha: „Moabit gehört uns! Da kannst du jeden fragen... Und jetzt gib mir dein Handy! Und deinen MP3-Player! Und wenn wir schon dabei sind: zieh’ auch gleich deine Jacke und deine Turnschuhe aus...“

 
     
Die Polizistin

Jaja, die lieben Kollegen… Eigentlich kämpft sie ja für die gleiche Sache wie Sunny und Rico, aber die stets korrekte Berliner Fahrradpolizistin hat eine andere Arbeitsauffassung als die coolen Undercover-Bullen aus Miami und behindert so ein ums andere Mal die Ermittlungen. „Was heißt da ‚verdeckte Ermittlungen’? Sie stehen im Halteverbot, Kollege - ich muss sie abschleppen lassen! Vorschrift ist Vorschrift!“

 
   
Daniel Hyan (Buch & Regie)

...ist der Mann, der Sunny und Rico nach Moabit geholt hat. Seitdem er 1986 als Kind einmal 10 Sekunden vom Vorspann einer damals angesagten Krimi-Serie aus Miami erspäht hat (die gewaltverherrlichende Serie selbst durfte er nie sehen) träumt auch er von Bikini-Schönheiten, Ferrari-Cabrios und Flamingos. Da er sich aber kein Ticket nach Florida leisten konnte, inszenierte er erst einmal ein paar Kurzfilme, Werbeclips und Musikvideos in Berlin und ist desweiteren als Autor für verschiedene TV-Comedys tätig. Jetzt versucht er einen Hauch von Miami in die Hauptstadt zu bringen. Und das ist gar nicht so einfach...

Uwe Kamitz (Produktion)

...ist ein mit allen Wassern gewaschener Produzent, der in den 80ern auch als der ‚Ricardo Tubbs von Wanneeickel’ bekannt war...